Allgemein

LA-Vereinsmeisterschaften 2020 abgesagt

LA-Vereinsmeisterschaften 2020 abgesagt

Liebe Mitglieder, liebe Sportfreunde,

Wie in den vergangenen Jahren hatten wir für den 22. August mit dem TV Kreuztal die LA-Vereinsmeisterschaften in der Stählerwiese geplant.
Aufgrund der aktuellen Lage ohne Trainingbetrieb sehen wir es nicht als sinnvoll an, anderhalb Wochen nach dem Ende der Sommerferien, mit nur einer Trainingseinheit Vereinsmeisterschaften durchzuführen. Daher sagen wir hiermit die LA-Vereinsmeisterschaften des TuS Fellinghausen für das Jahr 2020 ab. Der TV-Kreuztal wird ebenfalls keine LA-Vereinsmeisterschaften durchführen. Wir hoffen wie ihr alle auf eine weitere Entspannung der Situation in den kommenden Wochen, so dass wir hoffentlich nach und nach wieder in den nahezu geregelten Trainingsbetrieb einsteigen können. Wir Arbeiten daran alles Notwendige dafür zu organisieren.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Unterstützung.

Euer Vorstand.

Wiederaufnahme des Sportbetriebes vorerst verschoben

Wiederaufnahme des Sportbetriebes vorerst verschoben

Liebe Freunde, liebe Vereinsmitglieder,

Lange haben wir auf Sport verzichtet – als Sportbegeisterte können wir es kaum abwarten uns wieder zu bewegen, die alte Fitness wieder zu erlangen und überflüssige Pfunde loszuwerden.

Doch vorerst müssen wir uns weiter in Geduld üben. Es gibt viele Argumente, die es abzuwägen galt, kontroverse Meinungen und Diskussionen – aber wir waren uns als Vorstand einig: Das Risiko der An­steckung und die damit verbundene Lebensgefahr, welche mit einer Öffnung des Sportbetriebes ein­hergeht, ist uns allen zum jetzigen Zeitpunkt zu groß.

Wir wollen und können aktuell keine Verantwortung für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes tragen.

 Deswegen wird hiermit bekannt gegeben, dass bis zum Ende der Sommerferien, das heißt

bis einschließlich zum 11 August 2020 kein Sportbetrieb

des TuS Fellinghausen stattfindet.

Auch haben wir beschlossen, keine Ausnahmegenehmigungen für einzelne Sportgruppen zu erteilen. Dies würde zu Ungleichbehandlung und Unverständnis führen.

Um eine sichere Sportausübung zu gewährleisten, müssen wir gut vorbereitet sein. Dazu gilt es nun in Abstimmung mit der Stadt Kreuztal ein Konzept auszuarbeiten – dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir werden daran arbeiten, bis nach den Ferien entsprechende Konzepte und Genehmigungen vor­liegen zu haben damit wir dann sportlich loslegen können.

In der Hoffnung auf Verständnis und Akzeptanz und mit allen guten Grüßen verbleibt

Euer Vorstand

Der Vorstand informiert

Der Vorstand informiert

Liebe Sportkamaraden/innen, Liebe Übungsleiter/innen und Freunde des TuS Fellinghausen,

Die ersten Lockerungen seitens der Regierung zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes kommen nach und nach. Es ist gut und wichtig dass es einen Ausgleich zum aktuell herrschenden tristen Alltag gibt.

Doch bei aller Euphorie und Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen möchten wir euch dennoch zu äußerste Disziplin und Vorsicht mahnen!

Es liegt nicht im Sinne der Sache wenn wir nun alle uns ins öffentliche Leben stürzen um ggf. in einigen Wochen den zweiten Lockdown mit schärferen Auflagen über uns ergehen lassen müssen.

Der Vorstand tagt virtuell am Montag, den 18.05.2020, um die weiteren Schritte zur „Wiederaufnahme“ des Sportbetriebes zu besprechen. Da bereits viele Anfragen gekommen sind, möchten wir euch auf diesem Wege informieren, dass wir alle Risiken abwägen um euch allen ein stückweit Normalität zurückzugeben! Sobald die Stadt Kreuztal das finale grüne Licht erteilt hat um die Hallen wieder für den Vereinssport zu öffnen, warten dennoch viele Auflagen auf uns! Hygienepläne, Seuchenkonzepte und eine Vielzahl an Dokumentation wird von Nöten sein, um einen transparenten und nachvollziehbaren Nachweis zu erbringen.

Wir bitte daher, euch bewusst zu machen, dass der Sportbetrieb mit erhöhtem Aufwand realisierbar sein wird. Das bedeutet absolute Disziplin in der Einhaltung der uns und euch auferlegten Auflagen!

Auch sollte bewusst sein, dass wir nicht alle Abteilungen auf einmal öffnen können. Risikogruppen und Sportarten mit Körperkontakt stehen besonders im Fokus!

Wir bitten daher um Verständnis wenn eure Abteilung erstmal noch nicht in den normalen Betrieb übergehen kann oder nur bedingt freigegeben wird. Um gut vorbereitet zu sein werden wir somit die Halle nicht vor dem 30.05.2020 freigeben. Wir hoffen, dass wir euch nach unserer Vorstandssitzung am 18.05.2020 detalliertere Informationen zukommen lassen können. Wir bitten euch diese Nachricht in euren WhatsApp Gruppen zu verbreiten. Wir freuen uns auch euer Feedback, Vorschläge und Anregungen.

Wir bitte daher noch etwas Geduld und hoffe auf euren Zuspruch und eurer Mitarbeit in der Umsetzung der definierten Regeln.

Für fragen stehe wir euch gerne zur Verfügung.
Vorstand@tus-fellinghausen.de

-der Vorstand-

P.s.: Sollten wir in unserem Verteiler jemanden vergessen haben, meldet euch bitte und lasst uns die Kontaktdaten zukommen.

-> hier das Anschreiben zum Download. Bitte weiterleiten. Wiederaufnahme des Sportbetriebes

Wiederaufnahme des Vereinssport in NRW in Teilschritten

Wiederaufnahme des Vereinssport in NRW in Teilschritten

Am 6. Mai haben sich Bundesregierung und die Ministerpräsident*innen der Länder auf weitreichende Beschlüsse geeinigt. Wir freuen uns über den ersten sehr großen Schritt hin zur Wiederaufnahme eines geregelten Sportbetriebs.

Wir bewerten die Folgen der Beschlüsse für den Sport im TuS derzeit im Vorstand, um zu klären, was wann wie wieder möglich ist und wie die Sportstätten dafür vorbereitet werden können. Allerdings brauchen wir dafür noch etwas Zeit, damit wir sicherstellen können, dass alle Regeln eingehalten werden und alle gesund bleiben.

Der zu betreibende Aufwand für das Hygienekonzept ist nicht unerheblich und der Stadtsportverband arbeitet darauf hin mit der Stadt ein einheitliches Konzept zu erarbeiten, damit nicht in jedem Stadtteil andere Regeln gelten. Bis mit der Stadt Kreuztal (Eigentümerin der Halle) einvernehmliche Regeln gefunden sind, die wir auch erfüllen können, bleibt die Halle für den Sportbetrieb weiter geschlossen.

Das Land NRW, LSB, KSB und die Stadt sind aktuell dabei die notwendigen Maßnahmen vorzubereiten. Auch die Sportverbände haben Handlungsempfehlungen vorbereitet, die wir euch – vor allem den Übungsleiter*innen- hier zur Information zur Verfügung stellen wollen.

DOSB-10 Leitplanken für den Sport

DTB-UEbergangsregeln_Wiedereinstieg_Kinderturnen_20200508

DTB-Organisationshilfe_Wiedereinstieg-vereinsbasiertes-Sporttreiben_20200508

DTB-UEbergangsregeln_Wiedereinstieg_DTB-Sportarten_20200508

DTB-UEbergangsregeln_Wiedereinstieg_Fitness-_und_Gesundheitssport_20200508

Sobald wir weitere Maßnahmen bekannt geben und den Sportbetrieb in den Hallen wieder aufnehmen können werden wir euch kurzfristig über alle bekannten Kommunikationskanäle informieren.

Fellinghausener Festabend fällt aus!

Fellinghausener Festabend fällt aus!

Absage des Festabends anlässlich 100 Jahre TuS Fellinghausen am 25.04.2020.

Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus können wir im Moment kein ausgelassene Feste verantworten. Wir werden das Fest nachholen und den neuen Termin später mitteilen.

Bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit, und können sobald sich die Gesamtsituation entspannt hat bei Opel Hoppmann und bei Guido Bingener zurückgegeben werden. Für alle Mitglieder gilt selbstverständlich das gleiche. Sobald der reguläre Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann könnt ihr die Karten bei euren Übungsleitern wieder abgeben und den Betrag zurück bekommen.

Bei Fragen schreiben Email bitte an: vorstand@tus-Fellinghausen.de

Bleibt gesund! Bis Bald

– euer Vorstand –

Ü60 TT-Bezirksmeisterschaften beim TuS Fellinghausen

Ü60 TT-Bezirksmeisterschaften beim TuS Fellinghausen

Am Karnevalssonntag trafen sich in Fellinghausen acht Seniorenmannschaften der Altersklasse Senioren 60 um ihren Bezirksmeister auszuspielen. Neben den beiden Mannschaften vom TuS Fellinghausen reisten noch sechs weitere Mannschaften zum Wettbewerb an. Aufgeteilt in zwei Vierergruppen spielten sich der TTC Herne-Vöde und der TTC Holzwickede bis in das Finale vor. Hier siegte der TTC Holzwickede klar mit 4:1 und konnte somit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.
Die beiden Mannschaften vom TuS Fellinghausen verfehlten das Halbfinale nur knapp. So schied TuS Fellinghausen 1 mit Erich, Henning und Bieke nur durch das schlechtere Satzverhältnis gegenüber CVJM Hamm nach der Vorrunde aus. Großes Lob gab es von allen Teilnehmern für die sehr gute Ausrichtung der Veranstaltung. Neben den harten Kämpfen am Wettkampftisch blieb auch Zeit für Geselligkeit und Gespräche. Dazu hatte der TuS Fellinghausen eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken bereitgestellt. Das Team um Klaus-Peter Ley hatte in allen Bereichen vorzügliche Arbeit geleistet.
Die Sportler dankten es Ihnen mit vielen spannenden Spielen und schönen Ballwechseln.
Günter Münnemann

Übungsbetrieb vorerst eingestellt

Übungsbetrieb vorerst eingestellt

Liebe Vereinsmitglieder,
die Ausbreitung der Corona-Infektionen soll verlangsamt werden.Da die Krankheit besonders für Ältere oder Menschen mit Vorerkrankungen gefährlich werden könnte, haben wir entschieden,

den Übungsbetrieb für alle Sportabteilungen ab sofort einzustellen.

Diese Entscheidung haben bereits mehrere Vereine in Kreuztal getroffen und soll so schnell wie möglich auch wieder beendet werden. Wir informieren euch, wann es weitergehen kann.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

Schnupperkurs Tischtennis- Bambinis

Schnupperkurs Tischtennis- Bambinis

Der 2. Tischtennis-Schnupperkurs im TuS Fellinghausen seit 2017 startete am 27.4.2018 für 5 bis 8-jährige Kinder unter Leitung von Matthias Meister (Der 1. endete kürzlich für 8 bis 11-jährige unter der Leitung von Klaus-Peter Ley recht erfolgreich und wird als Vereinstraining weitergeführt). Für den 2. Schnupperkurs sind fünf kostenlose Termineinheiten vorgesehen.
Es waren 9 Bambinis (6 Jungen, 3 Mädchen) aus dem Raum Kreuztal gekommen.

 

Nach einer Vorstellungsrunde nach dem Motto „wer fängt den Ball“ gab es eine kurze theoretische Einführung in das was gleich folgte. Dazu gehörte mit der einfachen Erklärung des Begrüßungshandschlags „die Shake-Hand-Haltung“ des Schlägers. Die asiatische Penholder-Griffhaltung, die in Europa äußerst selten gespielt wird, aber dann immer für Aufsehen sorgt, wurde geflissentlich an dieser Stelle noch übergangen. Allerdings war jetzt schon klar, dass alle Teilnehmer Rechtshänder sind.

Zum Aufwärmen gab es eine leichte Laufübung, wobei der für den Tischtennissport typische Sidestep bereits integriert wurde. Dann ging es aber auch schon los. Nach ersten Korrekturen an der Schlägerhaltung spielten sich jeweils 2 Spieler/innen Luftballons (viel größer und langsamer als Tischtennisbälle) mit dem Tischtennisschläger zu. Das sorgte für eine erste richtige Begeisterung.
Das Ballgefühl am Tischtennisball wurde erstmals an der schräggestellten Ruhebank getestet. Interessant war schon für das geübte Auge festzustellen, dass es keine Ausreißer bei den Teilnehmern gab. Nun folgte das treffsichere Zuspiel in offene Kästen. Ein gutes Ergebnis schuf weiteres Selbstvertrauen bei den Kleinen.

Nun gingen alle an den einzigen aufgebauten Tischtennistisch zum „Balleimertraining“. Ein für Insider seit Jahrzehnten bekannter Begriff für ein effektives Training mit schnellen Qualitätsverbesserungen bei Anfängern und Profis. Zur Einführung am Tisch wurde der Vorhand-Überschnitt-Rückschlag vorgestellt erstmals von allen eingeübt, immer wieder die Schlägerhaltung korrigiert und bei den ersten vier von acht Schlägen die Schlagausführung vom zweiten Trainer an der Schlaghand begleitet. Dann gab es weitere Runden für alle mit dieser ersten Schlagtype.

 

Im Abschluss-Sitzkreis gab es für alle Teilnehmer noch Gummibärchen.
Die anwesenden Erziehungsberechtigten staunten nicht schlecht und animierten die Kinder zu einem kurzen Fazit: „Ja, es hat mir Spaß gemacht und ich möchte nächsten Freitag wiederkommen“.
Matthias Meister war auch sichtlich zufrieden, sowohl mit dem Ablauf als auch mit den Teilnehmern.

 

gez. KP.Ley